WLAN und Linux mit dem Belinea o.book 1301

6. Januar 2012 von edgar

Heute möchte ich von einem Problem berichten, welches mich schon lange geplagt hat: Mein Notebook (ein Belinea o.book 1304, aus der 1301er-Serie) fror unter Ubuntu immer dann ein, wenn WLAN aktiv war und einer der folgenden Punkte zutraf

  • das Notebook wurde vom Stromnetz getrennt
  • das Notebook war im Akkubetrieb und erwachte aus dem Standby
  • das Notebook war im Akkubetrieb und man schaltete das WLAN aus und wieder an

Sobald WLAN deaktiviert wurde, konnte man das Notebook problemlos vom Stromnetz trennen oder aus dem Standby aufwecken, ohne dass es einfror.

Dieses Verhalten war — gelinde gesagt — sehr nervig. Das Notebook war im Akkubetrieb also nicht wirklich WLAN-fähig. Ich konnte mich entscheiden zwischen Netzwerkkabel oder Stromkabel, aber ohne beides kam ich nicht aus.

Ich habe lange herumprobiert und herausgefunden, dass das Kernelmodul r8187se Schuld war (siehe auch hier). Allerdings habe ich es nie geschafft, das Problem mit diesem Kernelmodul ganz zu beheben.

Behoben habe ich das Problem jetzt mit einer neuen WLAN-Karte: Einer Intel Centrino Advanced N 6200. Das war nicht teuer, der Austausch ging dank dieser Anleitung problemlos vonstatten.

Damit sind die ärgerlichen WLAN-Probleme vorbei, denn das Kernelmodul für die Intel-Karten ist wesentlich stabiler.

Falls das Blinken der WLAN-LED bei Aktivität stört, kann dies mit einer Anleitung von ubuntuusers leicht ausschalten.


0 Kommentare zu “WLAN und Linux mit dem Belinea o.book 1301”

  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar



css.php