Microsoft Security Essentials holt geplanten Scan nicht nach

18. Juli 2011 von edgar

Viele Menschen fragen sich, warum Microsoft Security Essentials (MSE) einen automatischen bzw. geplanten Scan nicht nachholt, wenn der Computer ausgeschaltet war. Es gibt zwar bei den Einstellungen ein Häkchen „Geplanten Scan nur starten, wenn der Computer eingeschaltet, aber nicht verwendet wird.“, allerdings scheint sich das nur darauf zu beziehen, dass der Scan nicht startet, wenn der Computer gerade benutzt wird.

Ein geplanter Scan wird bei ausgeschaltetem PC nie nachgeholt, auch wenn das Häkchen nicht gesetzt ist. Somit ist auch die Voreinstellung (Sonntags um 2:00 Uhr nachts) relativ sinnfrei. Anscheinend hat man vergessen, ein Häkchen einzubauen, mit dem man den Scan auch dann nachholen lassen kann, wenn der Computer zum geplanten Zeitpunkt ausgeschaltet war.

Beheben lässt sich das in der Registry. Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft Antimalware\Scan finden sich die Werte DisableCatchupQuickScan und DisableCatchupFullScan. Setzt man diese auf 0, wird der Scan nachgeholt. Allerdings sollte man (vor allem bei „FullScan“) darauf achten, dass man die Prozessorlast während des Scans auf einen niedrigen Wert einstellt, da man sonst recht lange nach dem Einschalten warten muss, bis man arbeiten kann.

Hier nochmal das ganze zum direkten Import; einfach in eine Text-Datei einfügen, als MSE_Scan_nachholen.reg abspeichern und mit Rechtsklick + „Zusammenführen“ in die Registry imporieren.

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft Antimalware\Scan]
"DisableCatchupQuickScan"=dword:00000000
"DisableCatchupFullScan"=dword:00000000


3 Kommentare zu “Microsoft Security Essentials holt geplanten Scan nicht nach”

  1. Frank

    Guter Tipp, leider lässt der Beitrag offen _WIE_ man den Registry gesetzt bekommt wenn MSE läuft bzw. aktiv. Selbst wenn via msconfig der MSE-Startup verhindert, läuft immer noch der Dienst, welcher verhindert, dass man die Regitry-Werte verändert. Und der MSE-Dienst lässt sich irgendwie auch nicht deaktivieren.

  2. edgar

    Das haben Sie Recht, das habe ich nicht erwähnt. Ich bin mir leider nicht mehr ganz sicher, wie ich es geschafft habe, es ist schon eine Weile her. Eventuell wurden seitens MSE auch die Restriktionen zum Zugriff auf diesen Schlüssel verschärft. Haben Sie schon versucht, die Rechte an den entsprechenden Registrierungsschlüsseln zu übernehmen und dann im abgesicherten Modus die Werte zu ändern? Eventuell lässt sich auch per MSCONFIG temporär verhindern, dass der Dienst geladen wird.

  3. Bax

    @ Edgar:
    Bei mir hat alles wunderbar gelappt. Danke für den Tipp!

    @ Frank:
    Die Werte in der Registry kann man z.B. mit dem Program „Registrar Registry Manager“ ändern, da es sich nicht um Rechte innerhalb der Registry kümmert.
    Es ist in der Home-Edition kostenlos und hier zu bekommen:

    http://www.resplendence.com/downloads bzw.
    http://www.resplendence.com/download/RegistrarHomeV7.exe

Hinterlasse einen Kommentar



css.php