Archiv für Juni, 2011

Fehler „VERZ.-NR. VOLL“ bei EOS 400D

29. Juni 2011 von edgar

Mein heutiges Sorgenkind: eine Canon EOS 400D. Nachdem sie bei der Reparatur war, hatte sie eine sehr hohe Verzeichnisnummer (über 900) und neulich erreichte sie 999. Die Kamera fängt dann nicht wieder von unten an (wie sie das nach Überschreiten des 9999. Bildes tut), sondern meckert bei jedem Einschalten.

VERZ.-NR. VOLL

Das ist nicht weiter schlimm, aber nervig. Immerhin gibt es Abhilfe: Man kann die Kamera mit folgenden Schritten dazu bringen, bei einer bestimmten Verzeichnis- und Bildnummer weiterzuzählen.

Wir nehmen an, wir wollen die Kamera auf den Zustand mit Verzeichnisnummer 123 und Bildnummer 4567 bringen. Wer andere Zahlen braucht, möge sie entsprechend ändern.

  1. Zunächst muss man eine formatierbare CF-Karte in die Kamera einlegen. (Achtung: Alle Photos sichern, die Karte wird gelöscht!)
  2. Die Karte im Menü der Kamera formatieren.
  3. Im Kameramenü die Dateinummerierung auf „Auto reset“ stellen.
  4. Ein Foto machen.
  5. Die Kamera ausschalten, die CF-Karte in einen Kartenleser einlegen und an den PC anschließen.
  6. Den Ordnernamen in „123CANON“ und den Dateinamen des Bildes in „IMG_4566“ umbenennen. (Alternativ die Zahl noch kleiner wählen, wenn man ein paar Testbilder machen möchte.)
  7. Die CF-Karte auswerfen und wieder in die Kamera einsetzen.
  8. Im Kameramenü die Dateinummerierung wieder auf „Reihenauf.“ stellen.
  9. Das nächste Bild ist das Bild mit der gewünschten Nummer 4567, bzw. 1 mehr als die Zahl aus Schritt 6. Jetzt kann man so viele Testbilder machen, bis man 1 unter der gewünschten Nummer ist.
  10. Die Testbilder löschen. (Wenn keine grandiose Aufnahme dabei ist :) )

Ich nehme an, dass diese Anleitung auch mit anderen Kameras funktioniert; habe das aber nicht getestet.

Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

13. Juni 2011 von edgar

Nun, manchmal hat es den Anschein, als möchte das Betriebssystem den Benutzer gezielt ärgern. So auch bei diesem Problem:

edgar@discovery: ~/[...]/bin $ ./java
bash: ./java: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Das Betriebssystem will mir also mitteilen, dass die Datei nicht existiert. Allerdings ist sie vorhanden und die Rechte stimmen auch, wie ls -la offenbart:

edgar@discovery: ~/[...]/bin $ ls -la
[...]
-rwxr-xr-x 1 edgar edgar 47308 2011-02-19 15:54 java
[...]

Nun gut, aber was soll das ganze?

Leider ist die Meldung „Datei oder Verzeichnis nicht gefunden“ — zumindest in meinem Fall — völlig falsch. Es fehlt eine Bibliothek, weil hier ein 32-Bit-Programm auf einem 64-Bit-System ausgeführt werden soll. Allerdings erzählt einem das keiner. Eine Installation des Paketes ia32-libs hat bei mir das Problem behoben.



css.php